Betende Hände

Krankensalbung
 

„Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten, und der Herr wird ihn aufrichten; wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben." (Jak.5,14.15)

Die Krankensalbung wurde früher irrtümlich als „Letzte Ölung“ bezeichnet. Diese Bezeichnung ist Unsinn. Die Krankensalbung kann 100-mal und öfters pro Person gespendet werden. Sie gehört zu den 7 Sakramenten und soll den Menschen an Leib und Seele stärken, damit er gesund wird. Sie orientiert sich am Vorbild Jesu, der im Neuen Testament immer wieder zu den Kranken gegangen ist und diese geheilt hat.

Einmal pro Jahr (meistens im Monat September) feiern wir in Bisamberg eine Krankenmesse im Pfarrheim, bei der auf Wunsch die Krankensalbung gespendet wird. In dieser Feier wollen wir als Pfarrgemeinde von Bisamberg unseren Kranken zum Ausdruck bringen, dass sie voll zur Gemeinschaft gehören.

 

Römisch-Katholische
Pfarre Bisamberg
Pfarrgasse 1
2102 Bisamberg

Tel+Fax: 02262 62020
Mail: Pfarrkanzlei